Samstag, 28. Februar 2015

Ich werde ... FEUERWEHRMANN!!!

...wie glücklich war ich über die Antwort meines kurzen Sohnes auf die Frage, was er zu Fasching sein möchte. Der Große wollte Mario Götze sein - da haben Christkind und Petter alles schon getan, das "Kostüm" war vorhanden. Das Kostüm des Kurzen musste erst noch entstehen, hier das Ergebnis - die Entstehungsgeschichte kommt danach.


 Für das Kostüm des Kurzen hatte ich direkt ein Bild vor Augen: dunkelblauer Baumwollstoff, neongelbe Applikationen mit Reflektorenband. Das Oberteil sollte ein Bjarne von farbenmix sein, für die Hose wollte ich mir noch etwas einfallen lassen. Der Stoffladen um die Ecke hat viele (schöne :-) ) Stoffe, aber in uni sieht's nicht sooo rosig aus. Eine Nachbarin empfahl mir einen Laden, der nun zum Stoffladen meines Vertrauens geworden ist. Ich sagte der Inhaberin, was ich suchte - und sie legte mir den PERFEKTEN!!! Stoff auf den Zuschneidetisch. SO macht einkaufen extrem Spaß! Was mir ein paar Schweißperlen auf  die Stirn brachte, war die Frage, wo ich denn bloß neongelben Stoff und Reflektorenband herbekomme. Die Antwort war fast zu einfach - und ich fand sie auf der Seite eines Geocachers (nicht fragen (c: ) und sie lautet: zerschneide eine Warnweste! Wie trivial, oder? Also hab ich Warnwesten zuschnitten (für das Kostüm in Größe 110/116 waren es zwei - und lasst Euch sagen, es fusselt ohne Unterlass!). Zuletzt die Hose - ui, da hab ich Schnittmuster gewälzt. Meine Wahl fiel letzen Endes auf die Schnabelin(aH)ose


Dann hatte ich wohl alles zusammen - los geht's!

Bjarne hab ich nun schon so oft genäht, das geht zügig und fast im Schlaf - jedes Mal zittere ich vor den Ärmeln, jedes Mal ist alles gut.
Nachdem ich die Ärmel dran hatte, nähte ich auf diese die Applikationen - das Nähgarn brachte mich schon beim alleinigen Anblick zum Lachen...

:-) Tut schon ein bissel im Auge weh, oder?

Bei der Hose hab ich mich dann irre schwer getan, aber nur, weil ich so oberflächlich war. Ich hab oft echten Mist genäht, hab insgesamt 4 Nähte wieder auftrennen dürfen. Aber: am Ende war alles gut. Das glückliche Grinsen meines Kurzen als er das Kostüm trug (und auch nicht wieder ausziehen wollte), war alles wert :-) 

Und das wandert nun noch schnell rüber zu made4boys, einer echten Fundgrube, wenn man was für coole Jungs sucht ;-)

Bis zum nächsten Mal - und bei Fragen oder Anregungen hinterlasst einfach einen Kommentar.

Liebe Grüße,
Diana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen