Mittwoch, 5. Februar 2014

vegane Halbzeit

Heute lebe ich also seit 30 Tagen mehr oder weniger vegan, weißmehl- und zuckerfrei. Es tut mir richtig richtig gut! Vereinzelt habe ich auch die europäische Industriekost zu mir genommen - und dann gemerkt, dass mir die reduzierte (aber vollwertigere) Kost viel besser bekommt. Minus 3 kg sind bisher zu verzeichnen. Optisch ist es für mich irgendwie... MEHR! Und das erlebe ich zum ersten Mal. Normalerweise kenne ich das andersrum: dass die Anzeige auf der Waage immer niedriger wird, ich aber das Gefühl habe, dass sich mein Körper überhaupt nicht ändert. Bis jetzt fliegt die Kiste auch ganz ohne Sport. Hoffe, dass ich den bald unterstützend noch dazu nehmen kann. Mein Schwimmkurs (Technik) ruft nach mir - und ich zappele unruhig, weil ich sooooo gern wieder schwimmen will!

Ganz oft werde ich gefragt, was man denn noch essen kann, wenn man sich vegan ernährt - und sich weiter kasteit, indem man Zucker und Weißmehl weglässt. Boah, ne ganze Menge kann ich Euch sagen - und SOOOO unglaublich lecker. Für mich wird immer klarer, dass ich die vegane Küche weiter verfolgen werde (die nächsten 30 Tage sowieso - aber danach meine ich). Nur eine Sache fehlt mir ab und zu wirklich: ein richtig gutes Stück Fleisch! Deswegen wird es nach den kommenden 30 Tagen vegan mit Fleisch in meinem Leben weitergehen.
Aber nun zeig ich Euch mal, was ich so esse/trinke... Und ich erweitere mein Repertoire fast täglich um neues.




 yummy yummy yummy!!!!

Und zur heutigen Halbzeit gab's was nicht veganes, zuckersüßes, blätterteigiges... Und auch das war lecker. Und nun wieder zurück ins Programm, weil's so gut ist!

Bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen