Mittwoch, 19. Februar 2014

Heute ist Mittwoch

AH! Und wie komme ich drauf?

  • gemeinsames Frühstück in der KiTa - äh, wie war das heute geregelt? (diesen Gedanken habe ich wirklich JEDEN Mittwoch, aber das liegt an mir)
  • beim Verlassen des Hauses steht die leere Biokiste meiner Nachbarin vor der Tür
  • der Gasflaschen-Provider fährt über den Campus
  • wöchentliche Besprechung mit meinem Chef
  • wenn ich von der Arbeit komme, steht die gefüllte Biokiste vor der Tür meiner Nachbarin

Ach ja, es ist Mittwoch, Bergfest!

Worauf bin ich heute stolz? Darauf, dass ich endlich mal Hausschuhe für unseren Kurzen gekauft habe (und er das glücklichste Kind der Welt deswegen ist :-) ). Ich freue mich gerade sehr darüber, solche profanen Dinge zu tun. Oder mein veganes Regälchen aufgefüllt zu haben... Ach ja, es ist ganz schön, mal wieder etwas gesünder Freizeit zu haben :-)

Donnerstag, 13. Februar 2014

12 von 12 {im Februar} - am 13.

12 von 12? 12 Fotos am 12. eines Monats machen und den eigenen Tag damit erzählen. Bei Caro von Draußen nur Kännchen könnt Ihr Euch durch gaaaaanz viele wunderbare Tage.

Hui, da fiel mir auf Arbeit auf und ein, dass wir wieder den 12. eines Monats hatten. Schnell geknipst, wann ich's gepeilt hab - und der Tag konnte losgehen:

In der Mittagespause erreichte mich noch ein kleiner (verspäteter) Geburtstagsgruß aus Tansania :-)
Ein lauter Knall riss mich wieder aus meiner Arbeit - aha, das schöne Wetter wurde für Flugübungen genutzt, ich hab die beiden Flugzeuge mal geblitzt....
Was eine Himmelsfarbe im Februar!  Und so sah es aus, wenn ich ein paar Meter weiter runter schaue - das schöne Wetter musste für ein Foto dieses Ausblicks genutzt werden.
Ja, das ist der Blick aus meinem Büro, ich liebe ihn sehr!
Und das ist der Blick in mein Büro: erledigte Arbeit - ein ganzer Karton voll. YES!
Nach der Arbeit schnell in die KiTa gefahren, um die Kinder abzuholen. Ein kommendes Ereignis wirft schon jetzt Wellen:
Und innen wunderte ich mich wieder darüber, wie groß unser Kurzer schon ist. Sehr schön! Weiter so!
Nachdem Herr pungieng zuhause war, bin ich nochmal losgezogen, um Geburtstagsleckereien für meine Kolleginnen und Kollegen zu besorgen.
Das Brot, die Kräuterbutter und Scheibenkäse wurden weiterverarbeitet (vegan ist anders). Rezept ist von hier - und sehr empfehlenswert, wie ich hörte. So sah es vorher aus als es frisch in den Ofen ging
und so danach. Boah, das ganze Haus roch lecker nach Kräutern!
Tja, und nun zeig ich Euch dagegen mal mein Abendessen (aber auch extremst lecker!), das ich auch noch mit meinen Kids geteilt habe.
Und am Ende des Tages freute ich mich auf ein Entspannungsbad - und wurde mal wieder schmerzlich an meinem Tagesstart erinnert.
Ich habe unser Brotmesser getestet - an meinem Dauauauamen. Es funktioniert. Sehr gut sogar.

Mittwoch, 5. Februar 2014

vegane Halbzeit

Heute lebe ich also seit 30 Tagen mehr oder weniger vegan, weißmehl- und zuckerfrei. Es tut mir richtig richtig gut! Vereinzelt habe ich auch die europäische Industriekost zu mir genommen - und dann gemerkt, dass mir die reduzierte (aber vollwertigere) Kost viel besser bekommt. Minus 3 kg sind bisher zu verzeichnen. Optisch ist es für mich irgendwie... MEHR! Und das erlebe ich zum ersten Mal. Normalerweise kenne ich das andersrum: dass die Anzeige auf der Waage immer niedriger wird, ich aber das Gefühl habe, dass sich mein Körper überhaupt nicht ändert. Bis jetzt fliegt die Kiste auch ganz ohne Sport. Hoffe, dass ich den bald unterstützend noch dazu nehmen kann. Mein Schwimmkurs (Technik) ruft nach mir - und ich zappele unruhig, weil ich sooooo gern wieder schwimmen will!

Ganz oft werde ich gefragt, was man denn noch essen kann, wenn man sich vegan ernährt - und sich weiter kasteit, indem man Zucker und Weißmehl weglässt. Boah, ne ganze Menge kann ich Euch sagen - und SOOOO unglaublich lecker. Für mich wird immer klarer, dass ich die vegane Küche weiter verfolgen werde (die nächsten 30 Tage sowieso - aber danach meine ich). Nur eine Sache fehlt mir ab und zu wirklich: ein richtig gutes Stück Fleisch! Deswegen wird es nach den kommenden 30 Tagen vegan mit Fleisch in meinem Leben weitergehen.
Aber nun zeig ich Euch mal, was ich so esse/trinke... Und ich erweitere mein Repertoire fast täglich um neues.




 yummy yummy yummy!!!!

Und zur heutigen Halbzeit gab's was nicht veganes, zuckersüßes, blätterteigiges... Und auch das war lecker. Und nun wieder zurück ins Programm, weil's so gut ist!

Bis bald!