Freitag, 31. Januar 2014

Zeig uns Deine Stadt


Diese Initiative der Shootingqueens sprach mich unmittelbar an. Gut, dann zeig ich Euch mal "meine" Stadt - also die Stadt, in der ich wohne; die Stadt, mit der ich so viele Probleme hatte und teils noch habe. Und dennoch kann es sein, dass ein bisschen Liebe mitschwingt. :)

Eines der Wahrzeichen unserer Stadt ist das Rathaus - absolut nicht schön. Zu Zeiten seines Erbauens jedoch modern und innovativ - der ursprüngliche Entwurf des Rathauses war 1960 Sieger eines Architekturwettbewerbes.
Und direkt zu Füßen des Rathauses ist die alte Stadt zu finden - wird derzeit noch weiter freigelegt und teils rekonstruiert. Die Kaiserpfalz. Der Rotbart hat hier Spuren hinterlassen... Besser bekannt als Kaiser Barbarossa.
Schon eine Vermutung, wo wir sind? Weiter geht's mit Hinweisen... Und die folgenden drei Punkte werden endgültig erleuchten: Fußball, Nähmaschinen, american way of life.

Hier wird Fußball groß geschrieben - ein riesiges Stadion auf einem Berg. Wirklich beeindruckend, wenn man direkt davor oder darunter steht - auch der Blick von den Rängen auf den Rasen ist umwerfend!
Im Jahre 2006 gab es hier Fußball-WM. Ach herrje, wie wurde diese Stadt wach geküsst! So viel Spaß - wochenlang. Das hat hier auch das Stadtbild verändert. So finden wir vor dem hiesigen Polizeipräsidium Fußballer-Skulpturen. Für jedes Gastland einen Vertreter - hier: Trinidad-Tobago.



Auch unweigerlich zusammen fällt der Stadtname mit dem Namen "Pfaff". Ich geb Euch mal einen Blick auf das Gelände, das hier in der Stadt zu finden ist.
Eine Ära, die beendet ist. Ein wirklich großes Gelände ist hier zu finden - und es verfällt.

Was dagegen floriert, sind Autohäuser. Vor allem in einem Ortsteil, das so beschaulich "Einsiedlerhof" heißt. Die Größe der Autohäuser da ist beeindruckend - die Namen ebenso. Ich hab mal nur einen kleinen Ausschnitt genommen:

Ach, ich vergaß: auch die Größe der Autos ist beeindruckend :) Und wer noch mehr über den american way of life hier in der Stadt wissen möchte, dem sei eine kleine "Dokumentation" ans Herz gelegt... Aber lacht nicht zu laut.

So, nun hab ich Euch einige der Bilder gezeigt, die wirklich typisch für Kaiserslautern sind.

Deswegen zeige ich Euch nun mal ein Bild, was völlig untypisch ist - und das Finden dieser kleinen Oase hat mich wirklich gefreut. Herr pungieng und ich können uns auch keinen Reim darauf machen, woher das kommt - beim Umbau eines Hauses gefunden? Aus Jux und Dollerei selbst mal schnell gezimmert? Eigentlich egal, es sieht so wunderbar aus.

Vermutlich hätte ich Euch auch 100 verschiedene Waldeingänge zeigen können - denn auch das ist typisch KL: rundherum nur Wald. :)

Danke für das tolle Projekt! So hab ich "meine" Stadt auch mal ein bissel anders gesehen.

Kommentare:

  1. Hach, meine Heimat! Wie schön! Und alles dabei :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie witzig! Wann hast Du KL verlassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach dem Abitur 1994 - aber meine Eltern und einer meiner Bruder leben noch dort. Und meine Großeltern sind von dort, also ich bin schon ein eschdes Laudrer Mäd.

      Löschen
    2. Ah. "falscher" Account … egal.

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. AH!!! Bis Du die grandiose Ownerin des fantastischen Blogs "Maultaschen oder Ravioli"? Welch Glanz in meiner bescheidenen Bude! Muss immer lachen, wenn Du über den Betze schreibst - ich wohn direkt drunter (zum Wald hin, nicht zur Stadt)...

      Löschen
  3. Hei! Na wenn mir das nicht bekannt vorkommt! Mein Mann, waschechter Schweizer, aber seine grosse Liebe ist der FCK! Wir waren schon oft in Deiner Stadt und haben da ganz liebe Freunde!
    Liebe Grüsse aus Norwegen und lass den Betze lieb grüssen.
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab den Betze heute sehr lieb aus Norwegen gegrüßt! DAS ist ja auch interessant: ein in Norwegen wohnender Schweizer, der den FCK liebt. Klasse Kombination!

      Löschen
  4. Ach ja, Kaiserslautern, da werde ich gleich sentimental. Sieben Jahre haben wir dort im Dunkeltälchen gewohnt und unsere Große ist in KL zur Welt gekmmen:-)
    Zu deinen Bildern fallen mit noch die Kanaldeckel ein :-) die sogar am Bodensee liegen...
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  5. *lach* Gina, stimmt! Die Kanaldeckel - liegen auch in Potsdam (aber wohl nicht in Leipzig).
    Ooooh, im Dunkeltälchen hast Du aber sehr sehr schön gewohnt. Ich wohne noch einmal über den Betzenberg und dann die Straße runter. Da haben wir ein kleines Häuschen - inmitten vieler amerikanischer Nachbarn :)

    Ganz liebe Grüße an den schönen See (meine weltbeste Freundin wohnt in Ra'zell),
    Diana

    AntwortenLöschen