Freitag, 31. Januar 2014

Zeig uns Deine Stadt


Diese Initiative der Shootingqueens sprach mich unmittelbar an. Gut, dann zeig ich Euch mal "meine" Stadt - also die Stadt, in der ich wohne; die Stadt, mit der ich so viele Probleme hatte und teils noch habe. Und dennoch kann es sein, dass ein bisschen Liebe mitschwingt. :)

Eines der Wahrzeichen unserer Stadt ist das Rathaus - absolut nicht schön. Zu Zeiten seines Erbauens jedoch modern und innovativ - der ursprüngliche Entwurf des Rathauses war 1960 Sieger eines Architekturwettbewerbes.
Und direkt zu Füßen des Rathauses ist die alte Stadt zu finden - wird derzeit noch weiter freigelegt und teils rekonstruiert. Die Kaiserpfalz. Der Rotbart hat hier Spuren hinterlassen... Besser bekannt als Kaiser Barbarossa.
Schon eine Vermutung, wo wir sind? Weiter geht's mit Hinweisen... Und die folgenden drei Punkte werden endgültig erleuchten: Fußball, Nähmaschinen, american way of life.

Hier wird Fußball groß geschrieben - ein riesiges Stadion auf einem Berg. Wirklich beeindruckend, wenn man direkt davor oder darunter steht - auch der Blick von den Rängen auf den Rasen ist umwerfend!
Im Jahre 2006 gab es hier Fußball-WM. Ach herrje, wie wurde diese Stadt wach geküsst! So viel Spaß - wochenlang. Das hat hier auch das Stadtbild verändert. So finden wir vor dem hiesigen Polizeipräsidium Fußballer-Skulpturen. Für jedes Gastland einen Vertreter - hier: Trinidad-Tobago.



Auch unweigerlich zusammen fällt der Stadtname mit dem Namen "Pfaff". Ich geb Euch mal einen Blick auf das Gelände, das hier in der Stadt zu finden ist.
Eine Ära, die beendet ist. Ein wirklich großes Gelände ist hier zu finden - und es verfällt.

Was dagegen floriert, sind Autohäuser. Vor allem in einem Ortsteil, das so beschaulich "Einsiedlerhof" heißt. Die Größe der Autohäuser da ist beeindruckend - die Namen ebenso. Ich hab mal nur einen kleinen Ausschnitt genommen:

Ach, ich vergaß: auch die Größe der Autos ist beeindruckend :) Und wer noch mehr über den american way of life hier in der Stadt wissen möchte, dem sei eine kleine "Dokumentation" ans Herz gelegt... Aber lacht nicht zu laut.

So, nun hab ich Euch einige der Bilder gezeigt, die wirklich typisch für Kaiserslautern sind.

Deswegen zeige ich Euch nun mal ein Bild, was völlig untypisch ist - und das Finden dieser kleinen Oase hat mich wirklich gefreut. Herr pungieng und ich können uns auch keinen Reim darauf machen, woher das kommt - beim Umbau eines Hauses gefunden? Aus Jux und Dollerei selbst mal schnell gezimmert? Eigentlich egal, es sieht so wunderbar aus.

Vermutlich hätte ich Euch auch 100 verschiedene Waldeingänge zeigen können - denn auch das ist typisch KL: rundherum nur Wald. :)

Danke für das tolle Projekt! So hab ich "meine" Stadt auch mal ein bissel anders gesehen.

Sonntag, 19. Januar 2014

Star Wars Mania

...herrscht hier. Seinen 6. Geburtstag wollte mein großer Sohnemann mit seinen Kumpels vollends diesem Thema widmen. Irgendwie nicht verwunderlich für Jungs in dem Alter - aber wann hört das auf? Gar nicht mehr? Wieviele erwachsene Männer (und Frauen) sind noch immer mit dem StarWars-Virus infiziert (bei nicht-inapparentem Verlauf)? Eben. Naja, malen wir Darth Vader mal nicht an die Wand...

Aber wenn es darum geht, Wünsche zu erfüllen, höre ich gern genauer zu - und mache mich auf die Suche nach Ideen. GAAAAAANZ kurze Suche, denn hier findet man so viele tolle Inspirationen - bitte auch die Teile 2 und 3 beachten! Danke, Svenja, für diese tolle Sammlung!

Für mein Geburtstagskind haben wir Getränke und Chipsrollen verschönert - das "YodaSoda" war der absolute Renner (deswegen hier schon dezimiert) - kann ich also nur empfehlen.
Nahezu allein haben meine Jungs die Muffins dekoriert. Wir haben hier einfach mehrere Toppers gemischt. Auch hier: leuchtende Augen.
Direkt an die Hände angewachsen waren die Servietten. Die lagen in Form von Laserschwertern auf den Tellern - wurden gesehen und waren weg. Deswegen musste ich zuhause "nachknipsen". Die Vorlage für die "Griffe" findet Ihr hier. Ich habe etwas festere Servietten genommen, damit die Laserschwerter stabiler waren - und dem ein oder anderen "Kampf" standhielten.
Es gibt noch sooooo viele tolle Ideen im Netz - am lautesten hab ich über die Prinzessin Leia-Muffins gelacht - Or*o-Kekse als Haarpracht! Hervorragend. Es gibt auch witzige Spiele für Kurzweiligkeit beim Geburtstagsfest. Surft rum, sucht Euch Inspirationen - Jungsmamas werden früher oder später gefordert sein. Es macht richtig Spaß, die glücklichen Gesichter zu sschauen, wenn sie alles sehen, was man so vorbereitet hat.

Achso, die Einladung war recht simpel - aber Junior war völlig aus dem Häuschen als er sie sah. Von daher haben wir sie genau so auch genommen. Die Schrift gibt als free font - zum privaten Gebrauch.

Samstag, 11. Januar 2014

Endlich wieder Geburtstag!

Mit
... bist Du 1,18 m groß.
... wiegst Du morgens 21,3 kg und abends 22,3 kg.
... hast Du die Entscheidungsflexibilität Deiner Mama.
... fängst Du an zu lesen.
... rechnest Du bereits richtig gut.
... bist Du StarWars-Experte.
... willst Du einen Schreibtisch wie den von Mama.
... rennst und fährst Du am liebsten mit Papa um die Wette.
... ist "Ich piesacke meinen kleinen Bruder, liebe ihn aber über alles" Dein zweiter Vorname.
... hilfst Du beim Pancakes-Zubereiten und beim Käsebrötchen-Backen.
... gibst Du bei "Berufswunsch" Geheimagent an.
... kommt das beste Geburtstagsgeschenk von Mutter Natur: zwei Wackelzähne.

Mensch Großer, jetzt bist Du schon 6 Jahre jung! Die Schule ruft und Du kannst es kaum erwarten. Wir sind soooo stolz auf Dich und freuen uns jeden Tag mit Dir und über Deinen Witz und Charme. Du bringst uns zum Staunen und zum Lachen - na klar ärgern wir uns auch manchmal über Deine Sturheit. Du bist genau richtig so wie Du bist. Bleib so - bleib neugierig! Wir lieben Dich!