Dienstag, 24. Dezember 2013

Fröhliche Weihnachten!

Ich wünsche Euch allen ein ganz wunderbares Weihnachtsfest, Zeit für Euch und Eure Lieben und nur das Beste von allem!

Für Eure Tischdeko und Euren Magen hab ich hier noch die Anleitung für leckere Tannenbäumchen.
Ich hab's mir gestern echt leicht gemacht und einfach mal zwei Wolken-Backmischungen gekauft *hüstel* Von jedem Kuchen gab's für die Familie ein paar Stückchen, sodass dann noch 3/4 von dem jeweiligen Kuchen weiterverarbeitet wurde. Nämlich so:

  • Kuchen fein zerkrümeln und mit 5 TL Frischkäse, 5 TL Butter, 1 EL Zitronensaft und 3 TL Puderzucker wieder zu einer festen Masse kneten. Knödelgroße Kugeln rollen und daraus mit den Händen Kegel formen (habe 6 Kegel aus dem 3/4 Kuchen bekommen). Durch die Daumen entsteht im Boden eine kleine Kuhle, die später beim Verzieren echt hilfreich ist. Lasst die Kegel etwa 20 min bei Raumtemperatur trocknen, so sind sie beim weiteren Verarbeiten fester.


  • 100g grüne Pistazien sehr fein mahlen und in einen Teller geben. 
  • Weiße Kuvertüre schmelzen.
  • Geschmolzene Kuvertüre mit einem Silikonpinsel auf Eure Kegel auftragen. Hier leistet die Kuhle ihre Arbeit: Ihr könnt den Kegel drehen ohne Eure Hände zu sehr mit Schokolade zu "verzieren". Anschließend in dem Teller mit dem Pistazienmehl rollen, sodass Eure Kegel nun zu Tannenbäumchen werden. Wieder aufrecht hinstellen und zum ersten Mal bewundern.
  • Aus Puderzucker, ein bisschen Wasser und 2 Spritzern Zitronensaft einen schönen weißen Zuckerguss herstellen und auf die Tannenbaumspitze geben. Der Guss sucht sich seinen Weg.
Nun wird's fisselig:
  • Etwas Lebensmittelfarbe mit wenig Puderzucker andicken. Hier kann ich leider keinen genaueren Angaben machen, da ich das aus der "la meng" ( ;-) ) gemacht habe, die Farbe sollte zäh sein.
  • Mit einem Zahnstocher kleine Tropfen aufnehmen und als Kugeln an den Tannenbaum anbringen. Dazu hab ich den Zahnstocher tangential in den Baum gedrückt und gleichzeitig nach oben gerollt, so blieb die Masse am besten haften. Nichts desto trotz stürzte ab und an eine Kugel ab. Wenn Ihr das Gefühl habt, dass zu viel Pistazienmehl der Grund für den Absturz ist, dann kratzt mit einem anderen Zahnstocher etwas davon runter.
  • Am Ende noch ein bissel Frau Holle spielen und mit Puderzucker etwas Schnee an die Tannenbäumchen bringen.
  • Auf die Schulter klopfen und sich über das tolle Ergebnis freuen!
 



In diesem Sinne nochmals frohe Weihnachten!

1 Kommentar:

  1. Wie immer zauberhaft! Wo nimmst du nur deine Ideen her?
    Bin mir sicher, die kamen sehr gut an!

    AntwortenLöschen