Mittwoch, 31. Juli 2013

Voller Tag!

Moin!

Nachdem Herr pungieng und ich gestern mit unserem kurzen Kind um die 20 km gewandert sind (der Kurze hatte eine Kutsche dabei, na klar!), zog es ihn heute wieder hinaus. Ich dagegen wollte noch arbeiten, um den Urlaub dann wirklich genießen zu können... Nichts desto trotz sind wir gegen halb9 (!!!!) wieder in die Wildnis gezogen. Boah, was war ich müde und was taten mir die Knochen... naja, Muskeln... weh. Ich war unleidig. Und dennoch hab ich Euch ein paar Bildchen mitgebracht.

Quietschgelbe Schuhe in rotem Sand ... ja, das bin ich! Herr pungieng schiebt hochmotiviert die Kutsche mit dem Kurzen durch eben jenen Sand. Respekt! Das war ab und an echt ein Kraftakt. Tja, ganz schön unwirtlich hier, oder?

Unbelebte Materie: totes Holz, Steine - auf Rotsand... und dennoch: grün im Hintergrund, grün bis zum Horizont. Wir befinden uns auf einem ehemaligen Panzer-Truppenübungsplatz der französischen Armee: in der Mehlinger Heide. Schön zu sehen, wie die Natur sich ein Fleckchen (okay, ich untertreibe) Erde zurückerobert.
Dennoch: ich wollte wieder heim und was arbeiten!

Erstmal: zuhause mit dem Kurzen noch eine Sache umsetzen, die ich vorgestern auf Pinterest fand und die gestern bei Susanne von Hamburger Liebe aufschlug: selbstgemachte Straßenmalfarbe. Gesagt, getan - ein kleiner ActionPainter freute sich an den neuen Farben. Und ich mich ebenfalls, weil es teilweise aussah wie Glibber - und DAS wiederum wird sicher unseren Großen erfreuen, der morgen zum ersten Mal damit malen wird. :)

Ich liebe diesen Kram schon jetzt! Bin gespannt, was der Große morgen sagt.

Und nun? Nun ist es schon fast 23 Uhr, mit meiner Arbeit bin ich seit fast 40 min fertig (puh ey!) und zwischendrin verfiel ich meinem größtem Laster: dem leckeren Essen.
Ein Salat ist ja schnell zusammengezimmert, aber dieses Brot, dieses unglaublich feine Brot, was ich da bei Slava fand... Das hat eine ganze Weile gedauert, lohnt sich aber ungemein! Also, ran an den Speck - und ausprobieren. Lasst es Euch irgendwann schmecken, denn ich denke, JETZT isses dann doch ein bissel spät und...


...gute Nacht!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen