Sonntag, 16. Juni 2013

Aktion glückliche Kinder

Um Kinder glücklich zu machen, bedarf es in der Regel nicht viel. Und wenn die Sonne scheint, man die Zeit hat, sich durch den Tag treiben zu lassen, dann muss man genau das einfach nur zulassen. Und dann sind es doch die zufälligen Dinge, die Kinderaugen blitzen lassen. Bei uns war es an diesem Wochenende eine komplett dreckige Mama, über die der Große sich gar nicht mehr beruhigen konnte - jeden einzelnen Dreckfleck hat er mir gezeigt. Und wenn er keine Ohren hätte, hätte er im Kreis gegrinst. Wollt Ihr mal sehen, wie die Mama aussah?
Hier noch mit Gummistiefeln...

...und so mit baren Füßen. Cooles Jeansmuster ;)
Was war der Hintergrund?
Unsere Terrasse glich einem Moosfeld, das hab ich mal ein bissel "bereinigt" - wo hab ich nur aufgehört?
Heute hab ich den zweiten Teil gemacht - mal ohne Gummistiefel. Wie meine Beine aussahen, brauch ich Euch nicht nochmal zu zeigen - wie oben, nur ohne Jeans ;)

Aber ansonsten: im Planschbecken rumspringen, draußen puzzeln, zum ersten Mal im Leben Schokokusstorte essen (der Kurze: verliebt), das erste Mal im Leben Sni*kers-Aufstrich probieren (der Große hat sich verliebt) und wie immer Radfahren,...

Herr pungieng und der Große sind schon um die Kurve...
Rundum gelungene Aktion!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen