Sonntag, 27. Januar 2013

Sonntag - ein Unruhetag

.... aber im positiven, sehr produktiven Sinne...
Immer wieder schön finde ich, wenn Bloggerinnen ihre Schätze am MeMadeMittwoch präsentieren. Auch Fleur hat das getan - und mich damit echt erwischt. Sie hat ihren UFO-Rock fertig gestellt. Das war Motivation, mich mal an meinen zu machen. Meiner musste nur noch versäubert werden - mehr nicht. Seit Monaten!!!! Und heute also, dank Fleur, hab ich mich dran gesetzt... Ging echt ratzi fatzi - angezogen und...
... da wusste ich wieder, warum sich in mir alles gegen die Fertigstellung sträubte. Die Blende am Bauch gefällt mir mittlerweile gar nicht mehr (in Zukunft werde ich diese auch nicht mehr mit Vlies verstärken, wie das in der Nähanleitung beschrieben war, das trägt einfach irre auf) - und der Rock war viiiiiiiel zu weit ausgestellt. Nix für meinen Körperbau.
Was jedoch schön war: der Rock suchte sich seinen Platz an meinem Körper selbst und zeigte mir quasi, wie ich ihn verändern müsse, damit wir zueinander finden. Also... auftrennen, heften, probieren.
Und SO gefällt er mir schon viel besser! Ein richtig schöner Stiefelrock. Das mit der Blende bekomm ich nimmer gelöst, aber für die Zukunft weiß ich, dass ich es lasse. Der Schnitt ist aus Ottobre 5/2007, Modell 4.

Das war aber nicht das einzige, was heute unter meiner Nähmaschine fertig wurde. Mein kurzer Sohnemann hatte sich letztens zwei IKEA-Stoffe aus meiner Stoffsammlung gefischt, weil er einen Kissenbezug haben wollte. Ich hab ein bissel mehr gemacht: ein ganzes Bettwäsche-Set. Als er es vorhin gesehen hat, wollte er sofort und auf der Stelle ins Bett *lach*
Das Kissen - supersimpel mit Hotelverschluss. Hat schätzungsweise 10 min gedauert.
Bei der Bettdecke... tja, da sah das mit der Zeit schon anders aus. Aber sie ist so geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte - und was viel wichtiger ist: wie es dem kurzen Sohn gefällt (c: Vor allem über die Autos freut er sich tierisch!

 












Aber auch in der Küche ging heute was. Habe auf pinterest so oft diese "pull apart"-Brote gesehen und fand die toll. Ein Faltenbrot würde mich aber auch schon freuen und *tadaaaaa* bei Svenja wurde ich fündig. Das Brot ist ein echter Eyecatcher un schmeckt dazu auch noch fantastisch. Habe von den 750 g 300g Weizenmehl 1050 genommen, so wurde es ein bissel deftiger. Kann Euch das nur empfehlen und ist sicher auch ohne die Zaubermaschine zu machen (c: Und so sah mein Kräuter-Faltenbrot aus. Danke für das Rezept!

Freitag, 25. Januar 2013

Foto-Frage-Freitag

*uuupss*
So schnell isses passiert. Irgendwie gab mir die Sache mit dem Schreiben nix - also lieber Fotos für Euch (c: Steffi vom wunderbaren OhhhMhhh-Blog stellt Fragen - und wir antworten mit Fotos.

Here we go:

1. Dein liebstes Ritual zuhause?

Erklärt mich für verrückt, aber mein "Ankommen" ist tatsächlich Betten machen (c:

2. Dein Lieblingsplatz?
Hier in der Ecke auf dem Sofa. Eingeigelt.

3. Was soll eigentlich keiner sehen?
Mein dauerchaotisches Bücherregal.

4. Freust Du Dich immer wieder drüber?
Mein Induktionskochfeld. Einfach richtig schnell und richtig gut!

5. Deine liebste Lampe?
Eine ganz unspektakuläre Lampe an meinem Bett. Sie ist schlicht und macht trotz LED ein warmes Licht.

Wenn Ihr mehr sehen wollt, dann schaut doch einfach hier vorbei. Viel Spaß beim Fotos schauen!



Freitag, 18. Januar 2013

Franzbrötchen!

Ich habe eine Schwäche für ganz viele Städte. Eine davon ist: HAMBURG! Irgendwie ist das für niemanden so richtig erstaunlich - und seit ein paar Jahren zieht es mich mindestens einmal im Jahr hin.
Hamburg ist so eine ruhige, immerwährende, solide Liebe. Ich mag die Lage an der Elbe, den Geruch von Freiheit, wenn man in Övelgönne am Strand sitzt, den Frachtern zuschaut und ein feiner Geruch von gebratenem Fisch die Nase kitzelt, die Eleganz der Stadt ohne Überheblichkeit... und Franzbrötchen. Dürfte für die wenigsten ernsthaft überraschend sein, da viele von diesen "must haves" abhängig sind.
Und wenn's kalt draußen ist, was ist dann heimeliger als ein Hauch von Zimt in der Luft? In der Pfalz sind weit und breit keine Franzbrötchen zu haben - was also tun? Genau: selber machen! Rikes Rezept möchte ich Euch dringend ans Herz legen, wenn auch Ihr in diesen unglaublichen Genuss kommen wollt. Es ist wirklich schnell gemacht - und schmecken himmlisch! Mein kurzer Sohn hätte am liebsten gleich mal alle weg gefuttert..., kam mit seinem Tellerchen immer wieder in die Küche "Noch!"  (c:
Sooooo lecker sahen sie frisch aus dem Ofen aus. Also: worauf warten? Nachmachen und Guten Appetit!

Freitagsfüller #3

1. Den 1. Platz geb ich mir heut einfach mal selbst. (c:
2.  Als ich mein Auto aus der Werkstatt holte, zahlte ich 300 EUR und hatte eine Riiiiiesenmängelliste, die nun abgearbeitet werden muss. Schade aber auch, dass nix direkt gemacht werden konnte...
3.  Wenn ich mich verwöhnen möchte, gehe ich am liebsten mit einem Buch in die Badewanne.
4.  Immer dran denken: bleib locker, denn aufregen bringt mal gar nix (siehe Werkstattrechnung).
5. Jedes Bild ist ein Geschenk.
6. Ich denke immer, wenn ich mit meinen Freundinnen weg war: Mensch, was haben wir Spaß gehabt!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Hühnchen, morgen habe ich ganz unspektakulär Nudeln mit Hackfleischsoße geplant und Sonntag möchte ich das Hüftgold wieder loswerden!

Nun wisst Ihr, was bei mir geht... Und was so bei anderen ansteht, könnt Ihr wieder bei Barbara lesen. Viel Spaß dabei!

Sonntag, 13. Januar 2013

Big 5 - mit 5...

Mit

... ist man 1,11 m groß
... wiegt man 17,5 kg
... liebt man Lego und Playmobil
... "liest" man Bücher dem kleinen Bruder vor
... kann man das "Vater unser" und "Drauß' vom Walde" fehlerfrei (jaja, der Draht zum Christkind...)
... hat man die erste Freundin, die man auch heiraten will
... singt man alles mögliche - von der "Weihnachtsbäckerei" bis "Video Games"
... hat man Spaß an der englischen Sprache (very special thanks to our neighbors!)
... kann man bis 100 zählen und fängt mit kleineren Additionen an
... ist man mit dem Fahrrad VIIIIIIIEL schneller als Mama oder Papa zu Fuß
... ist man Dinoexperte
... klettert man höher als die Eltern
... wär man manchmal gerne schon Schulkind
... isst man am liebsten Nudeln oder Kartoffeln oder Reis - pur!
... ist man der Coolste und verabschiedet sich in der KiTa mit "Tschüss Leute!"

Wir freuen uns, dass Du nun schon seit 5 Jahren bei uns bist und unser Leben bereicherst! Du bist ein ganz wunderbarer großer kleiner Junge, auf den wir sehr stolz sind und den wir über alles lieben! Bleib wie Du bist!

Und gefeiert haben wir unter dem Motto "LEGO"

Individuelle Einladungen
leckerer Kuchen
(der Fodant wurde diesmal nix also hab ich ihn nach kurzem Ärgern in die Tonne getreten - danach war ich irgendwie entspannter *lach*)
verziert wurde der Kuchen mit Schoko-Lego-Männchen
von denen sich auch welche in der "Tüte" befanden. Auch diese voll in LEGO-Optik.

Und der Inhalt?
Radiergummi in Legostein-Form, Lego-Männchen aus Schokolade, Gummibärchen in Legostein-Optik, Zuckerle und ein kleines Blöckchen mit Ausmalbildern und freien Seiten für die eigene Kreativität. Zum Beispiel solche Bilder waren darin:


Wir hatten eine Menge Spaß mit Dir und Deinen Freunden! Mal schauen, was uns im kommenden Jahr mit Dir alles erwartet. Wir freuen uns darauf!


Freitag, 11. Januar 2013

Freitagsfüller #2

1.  Wäre es nicht schön, wenn mal nur positive Nachrichten in Radio und TV wären?
2.  Seit gestern steht ein Parkhaus bei uns im Wohnzimmer. Eine Leihgabe von Kind zu Kind, das meine Jungs völlig aus dem Häuschen sein lässt *lach*
3.  Ich denke darüber nach,wie ich heute meinen Tag am effizientesten gestalte.
4.  Viele Menschen, die ich kenne, machen das meiste viel viel besser als sie glauben.
5.  Als ich jünger war dachte ich, die Zeit würde nie vergehen. Und heute? Puh... die Philosophie und die Physik der Zeit...
6.  Vollkommenes Glück ist schwer zu finden. Aber ganz manchmal ist es einfach da.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein völlig überdrehtes Geburtstagskind, morgen habe ich Kindergeburtstag geplant und Sonntag möchte ich ganz in Ruhe laufen gehen!

Wie immer könnt Ihr bei Barbara andere Einträge lesen oder Links zu anderen Blogs finden, die auch den Freitag füllen. Ich geh am Sonntagabend mal stöbern und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!


Freitag, 4. Januar 2013

Premiere!

1. Ich schaffe in diesem Jahr mit Sicherheit genauso viel wie im vergangenen. Aber ich freu mich drauf!
2.  Wirklich überrascht hat mich ein altes Elvis-Konzert zum Jahresbeginn im Fernsehen.
3.  Sie haben wirklich DIESES Wetter angekündigt?
4.  Kann dieses Wort wirklich benutzt werden - ungenügend?
5.  Was ist, das ist - ganz einfache Regel!
6.  Vorfreude aus Kinderaugen ist kaum noch zu toppen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein wunderbares Abendessen , morgen habe ich den Wochenendeinkauf geplant und Sonntag möchte ich wieder laufen gehen!

Heute meine Premiere beim Freitagsfüller von Barbara. Mich hat immer gefreut, in anderen Blogs die Gedanken anderer zu lesen, die einerseits lustig, andererseits auch weise und tiefgründig waren. Ich werde versuchen, regelmäßig daran teilzunehmen und freue mich, wenn auch andere folgen.
Und da wer dabei ist, findet Ihr ebenfalls bei Barbara.
Viel Spaß beim Stöbern!

Mittwoch, 2. Januar 2013

simple white {color me happy 01/2013}

Eine weitere Foto-Challenge wird von Andrea und Bine angeboten:  
COLOR ME HAPPY! 
"Simple white" lautet das erste Motto für Januar. Wie wunderbar! Passt hervorragend zu der Vorstellung von Januar: Schnee, Eis, Kälte. Wie es gerade aussieht, brauche ich niemandem zu sagen. 
Doch ausgerechnet heute passt das Motto perfekt - wir haben einen neuen Mitbewohner - in weiß! Aber seht selbst ;)
Ich konnte ihm nicht widerstehen, ich musste ihn küssen wie ich ihn so in den Händen hielt, um den richtigen Platz an der Wand zu finden. Und Herr pungieng hatte den Zwang, dieses bildlich festzuhalten...

Und so sieht er (also, jetzt nicht Herr pungieng) in seiner voller Pracht aus.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Durchklicken anderer Fotos / Blogs. Links dazu sind auf den Seiten von Andrea und Bine zu finden.