Sonntag, 20. November 2011

Schutzengel

sehen offenbar anders aus als man gemeinhin annimmt. Der meines großen Sohnes ist ein Nachbarsjunge, knapp 13 Jahre alt und hat braune Haare, die ihm ein bißchen über die Augen hängen. Das ändert jedoch nichts daran, dass dieser Junge genau hinschaut.
Was war passiert?
Familie pungiëng machte ein Mittagsschläfchen, welches vom Telefon jäh unterbrochen wurde. Herrn pungiëng hörte ich nur: "Oh Gott!!!" rufen, auflegen, wieder ins Schlafzimmer kommen und dann sagte er, dass unsere Nachbarn unseren großen Sohn an einer Hauptstraße aufgegabelt hatten: ohne Schuhe, ohne Jeans. Deren jüngerer Sohn sah also meinen an der Straße entlang laufen und alarmierte sofort seine Eltern, die ihn mit zu sich nahmen. 
So die Erklärung unseres großen Sohnes: er wachte nach seiner Mittagsruhe auf und fing an, uns zu suchen (die wir schlafend im Bett lagen). Er vermutete uns wohl im Garten, ging also aus dem Haus. Da er uns nicht im Garten fand, begann er, seinen Radius zu vergrößern. Hinterher sagte er mir, dass er dachte, wir seien bei einem nahe gelegenen Discounter. 

Mir sind manche seiner Reaktionen schleierhaft, anderes kann ich nicht begreifen... Ich muss wirklich sagen, dass ich glaube, dass er etwas im "Tran" gewesen sein muss. Dies beunruhigt mich noch mehr - und das Kopfkarussell fängt an sich zu drehen: was wäre wenn... Ich hoffe, dass der Kopf zur Ruhe kommt und die Fragen NICHT beantwortet werden. Ich kann nur sagen:

Lieber J., DANKE, dass Du auf unseren großen kleinen Mann so gut aufgepasst hast!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen